Mobile Demineralisierung für kurzfristigen Spitzenbedarf im Kraftwerk

Die Anforderungen

Im Frühjahr 2012 nahm RWE Power an Block H des Braunkohlekraftwerks Niederaußem umfangreiche Revisionsarbeiten vor. Um den deutlich erhöhten Wasserbedarf beim erneuten Anfahren des Blocks sicher abdecken zu können, war eine zusätzliche Vollentsalzung erforderlich. Die temporäre Lösung sollte für einen Zeitraum von 10 Tagen pro Stunde 450m3 Kesselspeisewasser bis zu einer Leitfähigkeit von unter 0,1 µS/cm und einem Silikatgehalt von weniger als 10ppb aufbereiten können.

Die Lösung

Für die zuverlässige Abdeckung des Spitzenbedarfs stellte das Mobile Water Services-Team von Veolia eine Kombination aus mobilen Aufbereitungsanlagen zur Verfügung. 18 UmkehrosmoseAnlagen – installiert auf insgesamt vier Sattelaufliegern und zwei Containern – übernahmen die Vorbehandlung des Speisewassers bis zu einem Restsalzgehalt von 5%. Das so aufbereitete Wasser wurde in vier mobilen Tanks mit einem Volumen von je 70m3 zwischengespeichert. Die Vollentsalzung erfolgte anschließend in vier Trailern mit je zwei Straßen aus Kationen-, Anionen- und Mischbett-Ionenaustauschern. Mehrere Druckerhöhungsstationen sorgten für einen optimalen Betriebsdruck.

Die Vorteile

Veolia erreichte den mit 450 m3 /h vergleichsweise hohen Durchsatz problemlos durch die Kombination verschiedener mobiler Systeme aus der umfangreichen europäischen Mobile Water Services-Flotte. Sechs speziell ausgebildete Techniker waren vor Ort im Schichtsystem im Einsatz. Sie übernahmen die fachgerechte Installation und stellten nach der Inbetriebnahme rund um die Uhr den unterbrechungsfreien Betrieb der mobilen Vollentsalzungslösung sicher.

Notfall-Service

Unterbrechungsfreie Abläufe sind für jeden Fertigungsprozess essentiell. Im Notfall kann Veolia ein temporäres Wasseraufbereitungssystem auf einem Trailer oder in einem Container zu Ihrem Produktions-standort bringen. Je nach Lage Ihres Werks ist die mobile Anlage normalerweise innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen vor Ort. Sie kann Ihre bestehende Wasseraufbereitung entweder ersetzen oder ergänzen. Bei Bedarf übernimmt ein Veolia Servicetechniker den Betrieb der Anlage. Darüber hinaus bietet Veolia seinen Kunden den REACT-Service. Dieser Service beinhaltet einen umfassende Bestandsaufnahme Ihrer Wasseraufbereitungsanlage und die vorsorgliche Entwicklung eines spezifischen Notfallplans. Damit stellen Sie sicher, dass im Falle eines ungeplanten Stillstands schnellstmöglich die passenden mobilen Module mit dem erforderlichen Zubehör geliefert werden können.

Geplante temporäre Anmietung

Typische Anlässe für eine geplante Nutzung der Mobile Water Services-Leistungen von Veolia sind wartungsbedingte Betriebsunterbrechungen, die Inbetriebnahme neuer Wasseraufbereitungsanlagen, die Erhöhung der produzierten Wassermenge in Spitzenlastzeiten oder Pilotversuche. Die Einsatzplanung erfolgt vorab, die übliche Mietdauer liegt zwischen einer Woche und 12 Monaten.

Langzeit-Verträge

Mobile Water Services von Veolia basiert auf unserem Wissen über die Wasseraufbereitungsbedarfe von Industriekunden. Unser Ziel ist es, die Versorgung mit dieser wichtigen Produktionsressource sicherzustellen, damit unsere Kunden sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren können.

Mobile Water Services, die Veolia-Marke für mobile Lösungen zur Wasseraufbereitung, bietet ein umfassendes Portfolio an Technologien und Dienstleistungen für die Wasserversorgung in Notfällen, bei geplanten Stillständen oder im Rahmen von LangzeitMietverträgen.

Die wichtigsten Vorteile:

  • Große Trailer- und Container-Flotte
    Umfassende Unterstützung und Verfügbarkeit
    Lösung für hohe Durchsätze
    Unterbrechungsfreie Aufbereitung
    REACT-Notfallplanungs-Service
    Reinwassererzeugung: Filtration, Enthärtung, Umkehrosmose, Ionenaustausch
    Abwasserbehandlung: Klärung, Entspannungsflotation, MBR, Ultrafiltration, Verdampfung, etc.